Kommentar

Aufstehen, aber für was?

Thomas Hauser

Von Thomas Hauser

Fr, 10. August 2018 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Sahra Wagenknecht will ein neues linkes Bündnis schmieden. Jedoch sind die neuen Bewegungen – ob links oder rechts – nur Symptome einer Krise der Demokratie, nicht Ansätze für deren Lösung.

Ab in die Zukunft. Sarah Wagenknecht, die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, fordert zum Aufstehen auf und Dieter Dehm recycelt dazu einen über 30 Jahre alten Soundtrack der Gruppe Bots, nach dem Motto: Alle, die sich nicht vertreten fühlen, sollen aufstehen. Die Fitnesswelle hat nun auch die deutsche Politik erreicht. Über 50 000 Unterstützer sollen sich schon angemeldet haben, wenige Tage nach dem Start der Website. Ob sie dafür aufstehen mussten, weiß man nicht, auch nicht wofür. In dem Internetangebot dürfen zwar fast ganz ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ