"Wir müssen auf die Straße"

Sigrid Umiger

Von Sigrid Umiger

Do, 06. November 2014

Auggen

Gerhard Kaiser informiert im Gemeinderat Auggen über negative Entwicklung beim Bahnausbau.

AUGGEN. Ob beim Ausbau der Rheintaltrasse die von Müllheim und Auggen geforderte "Beste Lösung" verwirklicht wird, soll im Dezember 2014 von Staatssekretär Odenwald entschieden werden. Ausgerechnet auf der Zielgeraden lasse die Politik nun die Bürgerinitiativen und Gemeinden im Regen stehen, monierte in der Gemeinderatssitzung Auggen Gerhard Kaiser, Bahnexperte der MUT und IG Bohr, und appellierte an die Bürger: "Wir müssen auf die Straße."

Das Positionspapier der Unterarbeitsgruppe stehe, aber der Projektbeirat habe beschlossen, dass das Thema künftig nur noch in Berlin diskutiert werde, monierte Kaiser. Über die Zukunft der Region entscheide nur eine Person allein, nämlich Michael Odenwald, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium Berlin. "Irgendetwas stimmt da nicht", mutmaßte Gerhard Kaiser. Für die Gemeinden und die MUT bedeute das, dass sie noch mehr ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ