Unvergessene Freiburger

August Wohlgemuth baute in Günterstal eine mächtige toskanische Villa

Ingrid Kühbacher

Von Ingrid Kühbacher

Fr, 04. Februar 2005 um 00:00 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Sie liegt am Ortseingang auf einem Hügel am Waldrand: die toskanische Villa von Günterstal. Der Bauherr erfüllte sich damit einen Traum, später wurde das Anwesen an die Lioba-Schwestern verkauft.

An der von Freiburg zum Schauinsland führenden Straße liegt links am Ortseingang von Günterstal auf einem Hügel am Waldrand eine mächtige toskanische Villa in leuchtendem Ockergelb - inmitten der Schwarzwaldlandschaft ein ungewöhnliches Haus. Der Bauherr August Wohlgemuth (28. August 1868 bis 1. August 1940) hat mit dieser Villa seinen Wunsch nach einem ganz besonderen Wohnsitz, seine Sehnsucht nach einem toskanischen Traum mit dem Heidelberger Architekten Fritz Seitz verwirklichen lassen.

Es entstand ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ