Account/Login

Abendmahl mit Hummer

  • Rolf Müller (Text und Fotos)

  • Sa, 07. April 2012
    Ausland

     

Passionsspiele gibt es nicht nur in Oberammergau – auch in den Heiligen Bergen Oberitaliens wird das Leiden Jesu dargestellt.

Kreuzabnahme am Venerdi Santo in Romag...irche auf dem Sacro Monte von Varalloa
Kreuzabnahme am Venerdi Santo in Romagnano Sesia. Links die Hauptkirche auf dem Sacro Monte von Varalloa
1/6
Karfreitagmorgen, 4.30 Uhr. In den engen Gassen von Romagnano Sesia erklingt dumpfer Trommelwirbel: Tag zwei der "Sacra Rappresentazione del Venerdi Santo". Drei Tage lang wird die Passion Christi auf den Straßen und Plätzen der kleinen piemontesischen Stadt, 20 Kilometer südlich des Orta-Sees, gespielt – in Echtzeit, von Gründonnerstag bis Karsamstag. Von der "Cospirazione", der Verschwörung der Hohen Priester am Gründonnerstag auf der Piazza Cavour, auf der die Tempel-Bühne steht, bis zur Auferstehung im Parco della Rimembranza, der mal als Garten Gethsemane, mal als Golgatha mitsamt dem Grab Jesu dient. 300 Laienschauspieler und Statisten spielen seit 1729 Jahr für Jahr mit bei der Passion, in der heutigen Form alle zwei Jahre, im kommenden Jahr zum 257. Mal. Diese Laienspiele im Umfeld der Sacri Monti, der neun heiligen Berge des Piemont und der Lombardei, haben Tradition; einige der frühesten italienischen Filmaufnahmen, im ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar