Account/Login

Exodus mit Explosionsgefahr

Tobias Käufer
  • Fr, 16. Februar 2018
    Ausland

     

BZ-Plus Die venezolanische Flüchtlingskrise belastet die Beziehungen zum Nachbarland Kolumbien.

Erschöpfte Flüchtlinge aus Venezuela s...Park in Kolumbiens  Stadt Bucaramanga.  | Foto: dpa
Erschöpfte Flüchtlinge aus Venezuela schlafen in einem Park in Kolumbiens Stadt Bucaramanga. Foto: dpa

BOGOTÁ. Die katastrophale Versorgungs- und Sicherheitslage in Venezuela treibt täglich Tausende Menschen über die Grenze ins Nachbarland Kolumbien. Offiziell leben dort derzeit 550 000 Venezolaner. Doch die Dunkelziffer ist hoch. Es kommt zu Konflikten mit der einheimischen Bevölkerung.

Schon die Botschaften unterscheiden sich dies- und jenseits der legendären Grenzbrücke Simon Bolívar im kolumbianischen Grenzstädtchen Cucuta. Auf venezolanischer Seite ermahnt ein Plakat zur Disziplinierung: Hier wird ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar