Bürgerkrieg

Flucht aus Syrien in den Kaukasus?

Elke Windisch

Von Elke Windisch

Fr, 31. August 2012

Ausland

Russland will den in Syrien lebenden Tscherkessen helfen, in den Nordkaukasus zurückzukehren / Die Hilfe birgt Risiken für das Gleichgewicht der Ethnien.

MOSKAU. Mit regungslosen Gesichtern lauschen die 25 Männer, Frauen und Kinder den Begrüßungsworten eines Regierungsvertreters, der von der Rückkehr in die historische Heimat spricht. Eine sehr alte Frau übersetzt, eine der wenigen, die noch fließend Tscherkessisch sprechen können. So schildert ein Journalist aus der nordkaukasischen Teilrepublik Kabardino-Balkarien die Ankunft der ersten Kriegsflüchtlinge aus Syrien.
Die Ankömmlinge sind Tscherkessen. Knapp 800 000 leben heute ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung