Carlos Sarras aus Bethlehem

Hirte ohne Weide

Lissy Kaufmann

Von Lissy Kaufmann

Mo, 24. Dezember 2012

Ausland

Einer der letzten Hirten von Bethlehem ist Carlos Sarras, der aufgrund der Enge seine 55 Tiere mittlerweile im Stall neben seinem Haus hält .

Nach fünf großen Sprüngen endet für die Schafe in Beit Jalla die Freiheit. Der Schäfer Carlos Sarras, 75 Jahre alt, zieht an diesem Morgen um Viertel nach acht die Stalltür auf und wedelt mit seinem Stöckchen, um seinen 55 Schafen Dampf zu machen. Die Tiere wissen, dass sie nur in das kleine Gehege auf der anderen Seite springen dürfen. Und Carlos weiß, dass sie wieder versuchen werden, an seinem Wohnhaus vorbei auf die angrenzenden Felder zu hopsen. Doch in einem Gebiet, in dem sich selbst die Bewohner nicht überall frei bewegen können, endet auch die Freiheit der Schafe spätestens an den Mauern zur nächstgelegenen Siedlung – oder an der Grenze zu Israel.

Ein kalter Wind weht an diesem Morgen über den Hof von Carlos Sarras in Beit Jalla, einer gut 12000 Einwohner zählenden Kleinstadt nahe Betlehem im Westjordanland. Beit Jalla liegt auf einem Berg, fast 900 Metern über dem Meeresspiegel. Wenn Carlos über die geländerlose Treppe auf sein Hausdach steigt, blickt er direkt auf die Straße Nummer 60, die nach Hebron führt, und damit auch auf die Mauer, die die israelische Regierung vor knapp einem Jahrzehnt errichten ließ. Seither kommt Carlos nur mit einer Sondergenehmigung über den Checkpoint.

Wenn sich Carlos auf seinem Hausdach umdreht, blickt er auf Har Gilo, eine israelische Siedlung, die er ebenfalls nicht betreten darf. Frei ist nur noch sein Ausblick auf die Häuser, die kargen, grau-grünen Felder mit Olivenbäumen. Und so kann Carlos seine Schafe die meiste Zeit nur noch um das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ