Nordkorea

Kim Jong Un entmachtet seinen Onkel und schwächt damit die Befürworter von Reformen

Justus Krüger und dpa

Von Justus Krüger & dpa

Mi, 11. Dezember 2013

Ausland

Der Onkel des nordkoreanischen Diktators stand für wirtschaftliche Reformen und Innovation. Nun wurde er verhaftet - sein Schicksal ist unklar.

PEKING. Nach der Entmachtung des einst einflussreichen Onkels des nordkoreanischen Herrschers Kim Jong Un, Jang Song Thaek, gibt es widersprüchliche Berichte über dessen Schicksal. Er galt als ranghöchster Befürworter von Wirtschaftsreformen im Land.

Nach Informationen des südkoreanischen Senders Free North Korea Radio (FNK), das von nordkoreanischen Flüchtlingen betrieben wird, ließ das kommunistische Regime in Pjöngjang den 67-jährigen Jang und einige seiner Gefolgsleute angeblich am vergangenen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung