Lager in Idomeni geräumt

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Mi, 25. Mai 2016

Ausland

2000 Flüchtlinge verlassen das Camp ohne Widerstand / Polizeieinsatz soll eine Woche dauern.

ATHEN/IDOMENI. Friedliche Räumung des Flüchtlingscamps im griechischen Idomeni: Am Dienstag haben gut 2000 Menschen das wilde Lager an der Grenze zu Mazedonien verlassen. Sie wurden mit Bussen in Auffanglager gebracht. Widerstand gab es bis zum späten Abend nach Darstellung der Behörden nicht. Die Evakuierung des Camps, in dem sich zuletzt weniger als 9000 Menschen aufhielten, soll Tage dauern.

"Europas Schande", so wurde das Elendslager an der Grenze zu Mazedonien genannt. Seit die mazedonischen Behörden im Februar die Grenze dichtmachten, über die bis dahin täglich tausende Flüchtlinge und Migranten auf der Balkanroute nach Mitteleuropa strömten, hausten dort zeitweilig fast 15 000 Menschen unter unwürdigen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ