Italien

Proteste gegen Flüchtlinge in Italien – sozialen Spannungen

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Mo, 20. Juli 2015 um 00:01 Uhr

Ausland

Die Spannungen in Italien werden größer: In vielen Orten protestieren Anwohner gegen die Unterbringung von Flüchtlingen. Auch am Sonntag ging der Protest der Einwohner von Casale San Nicola weiter.

"Eine Schlacht ist verloren, nicht aber der Krieg", hieß es aus der rechten Szene in Rom. Die Schlacht, damit waren die Krawalle gegen die Unterbringung von 19 Flüchtlingen in einer verlassenen Schule 25 Kilometer vor den Toren Roms gemeint. Fäuste und Stühle flogen, Strohballen brannten, die Polizei schlug mit Gummiknüppeln um sich. Krieg, das dürfte die Drohung sein, Immigranten in Italien künftig das Leben schwer zu machen.

Die sozialen Spannungen in Italien nehmen zu. Von Cagliari auf Sardinien über Rom bis nach ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ