Lust statt Stress

Michael Baas

Von Michael Baas

Do, 29. November 2018

Ausstellungen

Das Schweizerische Architekturmuseum in Basel mischt sich mit einer Ausstellung zur Dichte im Städtebau in aktuelle Debatten ein.

Physikalische Begriffe wie Dichte haben als Beschreibung sozialer und kultureller Phänomene zwangsläufig ambivalente Züge. Dichtung, die Lebenserfahrungen auf den Punkt bringt, verdichtet eben, ist meist positiv besetzt. In den populistisch befeuerten Diskursen der Schweiz wird das Wort dieser Tage aber negativ verwendet, ist als "Dichtestress" zum rechten Kampfbegriff geworden, ein Sinnbild, das Angstfantasien schürt und die Moderne diskreditiert. Hier setzt "Dichtelust – Formen des urbanen Zusammenlebens" im Schweizerischen Architekturmuseum (S AM) in Basel an. In der auf positiv erlebte Aspekte der Dichte in der historischen Stadt zulaufenden Betrachtung kontrastiert Andreas Kofler das "Unwort" Dichtestress mit "Dichtelust".

Schon die Ouvertüre dieser ersten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ