Mehr als 100 Autos beschädigt

Autokratzer in Freiburg-Herdern: Zeugen dringend gesucht

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 05. Juli 2022 um 16:00 Uhr

Freiburg

Die Polizei hat seit April mehr als 100 beschädigte Autos festgestellt. Sie sucht Zeugen und bittet um Wachsamkeit.

Seit Anfang April treiben Autokratzer in Freiburg-Herdern ihr Unwesen. Mehr als 100 geparkte Fahrzeuge wurden in den vergangenen Monaten beschädigt, zuletzt an der Karlstraße. Allein am Wochenende des 21./22. Mai entstand dabei Sachschaden im "hohen fünfstelligen Bereich", schätzt die Polizei. Meist komme es, so die Polizei weiter, zu großflächigen Beschädigungen. Die Beifahrerseite und die Motorhaube werde zerkratzt oder Reifen zerstochen. Häufig seien auch Symbole mit politischem Bezug wie Hakenkreuze oder das "Z"-Symbol, das für die Billigung des russischen Überfalls auf die Ukraine steht, festgestellt worden.

Über die Identität der Täter besteht nach wie vor Unklarheit. Daher sucht die Polizei dringend Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Gleichzeitig bittet sie die Anwohner, wachsam und aufmerksam zu sein. Hinweise nehmen der Polizeiposten Herdern, Telefon 0761/29607-0 oder rund um die Uhr das Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761/882-4221 entgegen.