Gewalt

Nach Angriff: Bad Bellinger Thermen stellen Sicherheitsdienst an

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Do, 10. September 2015 um 17:58 Uhr

Bad Bellingen

Wellness goes Security: Die Balinea Thermen in Bad Bellingen werden seit neustem von einem Sicherheitsdienst bewacht. Der Grund: Gäste haben einen Bademeister angegriffen und verletzt.

Dass Bademeister am Beckenrand bei manchen sich daneben benehmenden Badegästen erst mal deutlich werden müssen, ist nicht neu. Dass sie gelegentlich Beleidigungen einstecken müssen, auch nicht. Dass sie aber tätlich angegriffen werden, hat eine andere Qualität. Und wenn das Ganze noch in einem Thermalbad passiert, wie Mitte Juli in Bad Bellingen, ist das eine Situation an einem Ort, an dem man gar nicht damit rechnet. Fakt ist: Nach der Cassiopeia Therme in Badenweiler setzen nun auch die Balinea Thermen nach einem tätlichen Angriff auf einen Bademeister Security ein.

Doris Räuber, Geschäftsführerin der Balinea Thermen, hat den Angriff auf einen von sechs aufsichtführenden Bademeistern der Thermen, der am 19. Juli abends geschah und bei dem dieser Bademeister verletzt wurde, nun öffentlich gemacht.

Zum Geschehen: Der betroffene Bademeister machte einen jungen erwachsenen Badegast darauf aufmerksam, dass er gegen die Badeordnung verstieß, weil er unter der Badehose eine Unterhose trug. Dies ist aus hygienischen Gründen nicht nur in der Therme, sondern in keinem öffentlichen Bad erlaubt und verstößt gegen die Hausordnung. Der Gast wurde gegenüber dem Bademeister sofort ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ