Streckenausbau hat Vorrang

Hans Jürgen Kugler

Von Hans Jürgen Kugler

Fr, 18. März 2011

Bad Krozingen

Podiumsdiskussion des Verkehrsclubs Deutschland zum Thema Verkehr am Oberrhein.

BAD KROZINGEN. Auf Einladung des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) trafen sich am Dienstag die Landtagskandidaten für den Wahlkreis Breisgau im Kurhaus zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Verkehr am Oberrhein – Zwischen europäischer Achse und Modell für den Regionalverkehr". Zu der Diskussion erschienen Martin Cammerer (FDP), Patrick Rapp (CDU), Hanspeter Egel-Fischer von den Linken sowie Dora Pfeifer-Suger von den Grünen, die Bärbl Mielich vertrat, die wie Christoph Bayer (SPD) wegen einer Landtagsdebatte in Stuttgart absagen musste.

Der Vorsitzende des VCD-Regionalverbandes Südlicher Oberrhein, Hannes Linck, moderierte die Runde und stellte den VCD als Alternative zum ADAC und als "Lobby für Fußgänger und Benutzer des Öffentlichen Nahverkehrs" vor. Im Mittelpunkt stand der neue Generalverkehrsplan, der einen großen Zuwachs an Individualverkehr zulasten des Umweltverbundes prognostiziert. Rede und Antwort standen die politischen Vertreter auch zum Thema, wie bei wachsendem Verkehrsaufkommen die Klimaziele erreicht werden können und ob Maßnahmen wie Tempolimits und Straßensperrungen für Lkw auf bestimmten Strecken sinnvoll ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ