Haushalt 2020/21

Bad Säckingen investiert nur in das, was wirklich dringend ist

Axel Kremp

Von Axel Kremp

Mi, 15. Januar 2020 um 12:00 Uhr

Bad Säckingen

BZ-Plus Die Stadt schiebt einen riesigen Berg finanzierter, aber unerledigter Projekte vor sich her. Angesichts der Haushaltslage müssen Investitionen aber auf das allernötigste reduziert werden.

Bürgermeister Alexander Guhl trägt’s gelassen und mit Humor: "2022 machen wir den Laden dann zu", scherzte er bei Einbringung des Doppelhaushalts 2020/21 in den Gemeinderat angesichts der sich bis dahin abzeichnenden dramatischen Verschlechterung der Haushaltslage. Bis dahin freilich kommt Bad Säckingen mehr schlecht als recht über die Runden – ohne neue Schulden.

1,7 Millionen Euro fehlen
Mehr schlecht als recht, weil in ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ