Landtagswahl 2021

Bad Säckingen war Wahlkreis-Schlusslicht bei den Auszählungen

Stefan Mertlik

Von Stefan Mertlik

Mo, 15. März 2021 um 17:15 Uhr

Bad Säckingen

Bad Säckingen brauchte beim Auszählen am längsten im Wahlkreis. Schuld war ein Stimmzettel ohne Umschlag. Stadtverwaltung möchte Wahlhelfer-Schulungen für Bundestagswahl verbessern.

Als Eggingen am Sonntag als erste Gemeinde im Wahlkreis Waldshut ein Endergebnis bei der Landtagswahl veröffentlichte, haben die Wahlhelfer in Bad Säckingen noch gezählt. Denn von allen Städten und Gemeinden brauchte die Trompeterstadt am längsten für das Auszählen. Selbst in Rheinfelden, wo die Bürger fast die doppelte Menge an Stimmen abgegeben hatten, gingen die Wahlhelfer früher in den Feierabend.
Eine Stimme zu viel gezählt
"Das Ergebnis in einem Briefwahlbezirk ist nicht aufgegangen", sagt Markus ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung