Bad Säckingen

Eine ganze Latte an Vergehen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 20. November 2019 um 12:49 Uhr

Bad Säckingen

Da wollte ein 46-jähriger Autofahrer die Grenzbeamten für dumm verkaufen – und ist gescheitert.

Zur Ausreise in die Schweiz ist am Dienstag gegen 9.50 Uhr, ein Autofahrer am Grenzübergang in Bad Säckingen erschienen. Der 46-jährige wurde kontrolliert. Er gab gegenüber den kontrollierenden Grenzbeamten vor, keine Ausweispapiere dabei zu haben. Jedoch tauchten diese bei der Durchsuchung seines Autos auf. Nun wollte er vortäuschen, einen Zwillingsbruder zu haben. Er konnte jedoch zweifelsfrei identifiziert werden, so dass zu Tage kam, dass er überhaupt keinen gültigen Führerschein mehr hat. Da entsprechende Verdachtsmomente aufkamen, wurde bei ihm ein Drogentest gemacht, der einen positiven Befund auf Amphetamin anzeigte. So musste er Mann mit zur Blutprobe. Nicht bevor jedoch noch die Kennzeichen seines Autos entstempelt waren. Denn für seinen Wagen bestand kein Versicherungsschutz. So endete die Fahrt am Grenzübergang.