Fahrerflucht

Fahrer streift in Bad Säckingen zwei Autos bei einem riskanten Überholmanöver und flüchtet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 08. April 2020 um 12:35 Uhr

Bad Säckingen

Zwei Autofahrer waren schon am Anfahren, als er die beiden überholte und streifte. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei den mutmaßlichen Unfallverursacher ermitteln.

Ein Autofahrer hat laut Polizei am Dienstagmittag in Bad Säckingen bei einem gefährlichen Überholmanöver zwei andere Autos beschädigt und ist anschließend geflüchtet. Gegen 14.45 Uhr war es zu dem Vorfall auf der B 34/Schaffhauser Straße in Höhe einer Tankstelle gekommen. Die dortige Ampel schaltete gerade wieder auf Grün. Zwei Autofahrer waren schon am Anfahren, als der Fahrer eines dunklen Geländewagens die beiden überholte und streifte. Ohne sich darum zu kümmern, setzte der er seine Fahrt mit hoher Geschwindigkeit fort.

Ein geschädigter Autofahrer versuchte, noch zu folgen, verlor aber den Geländewagen an der Bergseekreuzung aus den Augen. Anhand des Kennzeichens konnte die Polizei den mutmaßlichen Unfallverursacher ermitteln. Der 32-Jährige stritt eine Beteiligung jedoch ab. Laut Polizei soll der Mann aber beim Einkaufen seinen Geldbeutel vergessen haben. Diesen wollte er wohl schnell holen. Sein Führerschein und sein Auto wurden beschlagnahmt. Der entstandene Blechschaden liegt bei rund 7000 Euro.
Die Verkehrspolizei Waldshut-Tiengen bittet, Zeugen sich unter der Telefonnummer 07751/89630 zu melden.