Leben in der Mitte der Gesellschaft

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Do, 11. Mai 2017

Bad Säckingen

Der Freundeskreis der Werkstatt für geistig und körperlich Behinderte Wallbach blickt auf ein Jahr mit vielen Aktivitäten zurück.

BAD SÄCKINGEN. "Als andere noch von Inklusion geredet haben, haben wir sie schon gemacht." Peter Bartels, Vorsitzender der Werkstatt für geistig und körperlich Behinderte Wallbach, blickte mit diesem Satz, während der Hauptversammlung des Freundeskreises am Dienstag, bereits ins nächste Jahr. Dann feiert der Freundeskreis bereits sein 20-jähriges Bestehen.

Knapp 19 Jahre Arbeit für und mit Menschen mit Behinderung liegen aktuell hinter den Mitgliedern des Freundeskreises. Auch das vergangene Jahr sei wieder voller Ereignisse gewesen, legte Bartels Rechenschaft ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung