Tiefe Einblicke in den afghanischen Alltag

jewa

Von jewa

Fr, 17. Mai 2013

Bad Säckingen

Zwei Referentinnen berichten beim Zonta-Club aus ihrem Leben.

BAD SÄCKINGEN (jewa). 2009 warf der für den Oscar nominierte Film "Das weiße Band" öffentlich die Frage auf, welchen Anteil repressive Erziehung an dem Entstehen einer totalitären Gesellschaft hat. In einem Interview sagte der österreichische Regisseur Michael Haneke dazu: "Wenn ich Afghane wäre, hätte ich die Geschichte im Hier und Jetzt angesiedelt". Vom Leben in Afghanistan erzählten die Aktivistin Ruthild Meyer-Oehme und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ