Bahnhof

Bahn lässt Neustadt abblitzen – barrierefrei erst 2018

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Di, 13. Januar 2015 um 19:37 Uhr

Titisee-Neustadt

Viele Bahnhöfe sind keine Wohlfühlzonen für Menschen mit Behinderungen, Senioren mit Gepäck und junge Leute mit Kinderwagen. In Neustadt gibt es deshalb schon lange Protest. Doch ändern wird sich nichts.

Der Protest der Stadt Titisee-Neustadt läuft ins Leere. In der Antwort auf die Resolution, mit der Verwaltung und Gemeinderat Ende November Verbesserungen für den Übergang von Bahnsteig 1 zu Gleis 2/3 gefordert haben, wiederholt der Konzernbevollmächtigte für Baden-Württemberg nur, dass der Bahnhof Neustadt 2018 mittels zweier Aufzüge barrierefrei umgebaut werden soll. Nichts in dem Brief weist darauf hin, dass vorher eine Erleichterung erfolgen könnte.

Bundestagsabgeordnete interveniert bei Bahnchef Grube
Unterdessen macht sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter bei Bahnchef Rüdiger Grube für den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ