Bahn will es bald gerichtet haben

Rolf Reißmann

Von Rolf Reißmann

Do, 23. August 2018

Waldshut-Tiengen

BZ-Plus Gesprächsrunde zur Bedienqualität auf der Hochrheinbahn.

WALDSHUT-TIENGEN. Die Bedienqualität auf der Hochrheinstrecke zwischen Basel und Singen war am Dienstag Thema eines "Hochrheinbahngipfels". Die regionalen CDU-Abgeordneten Felix Schreiner (Bundestag) und Sabine Hartmann-Müller (Landtag) hatten dazu den Vorsitzenden der DB Regio in Baden-Württemberg, David Weltzien, Sven Hantel, den Konzernbevollmächtigten für Baden-Württemberg und den Amtschef im Landesverkehrsministerium Uwe Lahl nach Waldshut-Tiengen eingeladen. Am Ende bekräftigen alle einmal mehr, dass die Situation Ende September spürbar besser werden soll.

Unpünktlichkeit und Zugausfälle auf der Strecke rufen seit Monaten, ja Jahren den Unmut vieler Reisender hervor. Neuerdings kommt der Ärger über die technisch unzuverlässigen Triebzüge der Baureihe 612 dazu. Diese halten nicht das, was Verkehrspolitiker und Bahn versprochen haben. Dass es keine neuen Fahrzeuge sind, akzeptieren viele Pendler. Aber die Fehler bei der Modernisierung nerven. Das Abteil für die 1. Klasse wurde von 24 Sitzplätzen bei der Baureihe 611 auf acht Plätze verringert und ist nun als Durchgangsabteil angeordnet. Die Züge sind zwar ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ