Beitrag zu einer guten Mischung

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Fr, 12. September 2014

Basel

Die vierten Wohnprojekttage im Basler Ackermannshof werben für gemeinschaftliche Formen des Wohnens.

BASEL. Bezahlbarer Wohnraum ist knapp in der Region; manche sprechen sogar von Wohnungsnot. Trotz reger Bautätigkeit manchenorts bestehe ein Bedarf, dass ein guter Mix an Wohnungen auf dem Markt kommt, sagt der Basler Stadt- und Projektentwickler Andreas Courvoisier. Genossenschaften, Baugemeinschaften und andere gemeinschaftliche Wohnmodelle trügen dazu viel bei. Die Wohnprojekttage am 12. und 13. September (Info) sollen diesen Formen, die längst kein Nischenmarkt mehr sind, erneut Rückenwind geben.

Über das Wer, Wie und Wo im regionalen Wohnungsmarkt werde derzeit intensiv diskutiert, sagt Courvoisier. Da hinein passten die Wohnprojekttage bestens, sagt der Organisator dieses Schaufensters, das eineinhalb Tage lang Einblick gewährt in aktuelle Projekte und Themen wie günstiges Bauen und Wohnen im Alter aufgreift. Der Fokus der vierten Ausgabe liegt auf dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ