Bayern-Stars verzichten auf 20 Prozent

dpa

Von dpa

Mi, 25. März 2020

1. Bundesliga

Gehaltsverzicht soll ein Zeichen der Solidarität sein.

MÜNCHEN (dpa). Die Stars und Verantwortlichen des FC Bayern München setzen in der Coronakrise ein Zeichen und verzichten auf 20 Prozent ihrer Gehälter. Das ist das ein Ergebnis nach Gesprächen zwischen der Führung und dem Mannschaftsrat. Damit soll ein Zeichen der Solidarität gesetzt werden. Außerdem sollen drohende Nachteile für die Mitarbeiter des Vereins vermieden werden. Zuerst hatte die Bild darüber berichtet.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandskollege Oliver Kahn und Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatten mit dem Mannschaftsrat über verschiedene Szenarien gesprochen. Diesem Spieler-Gremium gehören Kapitän Manuel Neuer, seine Vertreter Thomas Müller und Robert Lewandowski sowie David Alaba, Joshua Kimmich und Thiago an. Alle Spieler, der gesamte Vorstand und der komplette Aufsichtsrat verzichten auf ein Fünftel der Bezüge. Der gesamte Personalaufwand der FC Bayern München AG (alle Angestellten inklusive) betrug vergangene Saison 336,2 Millionen Euro. Ein Großteil davon betrifft den Profikader.

Auch andere Vereine aus Liga eins und zwei kündigten an, dass Spieler und Verantwortliche auf Gehalt verzichten wollen. Wie Finanzvorstand Oliver Leki im SWR sagte, gebe es auch beim SC Freiburg seitens der Mannschaft Signale, dass die Bereitschaft zu Gehaltsverzicht da sei.