Pilotprojekt

Beamte des Reviers Freiburg-Nord tragen schon Bodycam

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Do, 13. April 2017 um 07:31 Uhr

Freiburg

Das Polizeirevier Freiburg-Nord beteiligt sich an einem Pilotversuch des Innenministeriums mit Schulterkameras im Streifendienst. Das Ziel: Sie sollen Gewalt gegen Polizisten verhindern.

Die Kamera aufnahmebereit an der Schulter – das kennt man bislang von amerikanischen Cops. Doch die Bodycam könnte künftig auch zur Grundausrüstung von Polizeibeamten im Streifendienst in Baden-Württemberg gehören. Seit zehn Tagen läuft im Revier Freiburg-Nord der Pilotversuch. Die Polizei hofft, dass die nach Vorwarnung eingeschalteten Kameras deeskalierend wirken – und Angriffe auf Polizeibeamte verhindern. Entsprechende Erfahrungen gibt es aus Hessen, wo man schon länger auf diese Technik setzt.

Di e Zahl der Angriffe auf Polizisten soll reduziert werden
Gerade ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ