Beflügelnder Borderline-Jazz

Michael Baas

Von Michael Baas

Mi, 22. Mai 2019

Rock & Pop

Das Basler Offbeat Jazzfestival endete nach 17 Konzerttagen mit dem Auftritt von Edmar Castaneda und verbuchte 7500 Besucher.

Der Jazz war von Anfang an eine hybride Form, ein Amalgam, in dem sich afroamerikanische und europäische Musikkulturen kreuzen. Mittlerweile hat sich das Spektrum aber noch mal enorm geweitet. Das war dieser Tage auch beim Jazzfestival Basel zu sehen und vor allem zu hören. Gastspiele wie das des US-amerikanischen Schlagzeugers Marc Guiliana im Gare du Nord oder der Portugiesin Cristina Branco und ihres Quintetos mit ihrem New Fado im Volkshaus als Jazz zu etikettieren, dehnt den Begriff zwar fast ins Beliebige. Andererseits dokumentiert das eine neue Diversität, und zwar bis in die Instrumentierungen: Die Harfe als Jazz-Instrument, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ