Martin Fleig beweist beim Weltcup eine ruhige Hand am Schießstand

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 11. Dezember 2015

Behindertensport

Der Freiburger Martin Fleig überzeugt mit drei Podestplätzen zum Weltcupauftakt.

BEHINDERTENSPORT (BZ). Viermal Bronze und zweimal Silber – das ist die positive Bilanz der deutschen Biathleten mit Behinderung beim Saisonauftakt im Weltcup des Internationalen Paralympischen Komitees (IPC). Im russischen Tyumen trumpften vor allem zwei Athleten auf: Martin Fleig (Ring der Körperbehinderten Freiburg) und Clara Klug (PSV München) teilten die Medaillen untereinander auf.

Zweimal Silber und einmal Bronze gab es in drei Biathlonrennen für den aus Gundelfingen stammenden Fleig, der sich bei den Männern sitzend jeweils nur zwei Athleten des herausragenden russischen Gastgebers geschlagen geben musste. Grigory Murygin holte zweimal Gold und einmal Silber, Roman Petushkov einmal Gold. Fleig, dem der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ