BZ-Aktion Weihnachtswunsch

Bei der digitalen "Klänge der Region" trifft Fagott auf Klavier

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Mi, 08. Dezember 2021 um 06:58 Uhr

Weil am Rhein

Coronabedingt findet die "Klänge der Region" digital statt. Emma Gadesmann ist in der Video-Produktion zur BZ-Weihnachtsaktion zu hören. Sie spielt Fagott und wird vom Flügel begleitet.

Die "Klänge der Region" gehen online: Das geplante Regio-Konzert der Musikschulen zugunsten der Weihnachtsaktion "Hilfe zum Helfen" der Badischen Zeitung am 11. Dezember im Lörracher Burghof musste wegen der Corona-Lage abgesagt werden. Als Ersatz liefern die beteiligten Musikschulen Videobeiträge, die am 11. Dezember auf der Webseite der Musikschule Lörrach freigeschaltet werden.

Der Videobeitrag der Städtischen Sing- und Musikschule Weil am Rhein wartet mit einer ganz besonderen Besetzung auf: Fagott und Klavier. Die 15-jährige Emma Gadesmann spielt, am Flügel begleitet vom Klavierlehrer Radion Burd, den ersten Satz Allegro moderato aus dem Konzert C-Dur für Fagott und Klavier von Johann Baptist Vanhal. Musikschulleiter Karl Gehweiler stellt die Musikschule in dem Video vor.

Der Satz aus dem Fagottkonzert von Vanhal ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Programm, mit dem Emma Gadesmann beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" im Frühjahr 2021 erfolgreich war. Die Fagottschülerin aus Efringen-Kirchen erreichte auf Bundesebene 23 von möglichen 25 Punkten, was einen fabelhaften zweiten Preis bedeutet. Die Werke aus verschiedenen Epochen, mit denen sich Emma Gadesmann der hochkarätigen Jury vorstellte, wurden im Saal im Museum Alte Schule in Efringen-Kirchen aufgenommen. Dort spielte die junge Fagottistin den ersten und zweiten Satz aus dem Fagottkonzert von Johann Baptist Vanhal, den Spanischen Tanz von Frida Kern sowie ein Stück aus den Fünf Stücken op. 40 von Victor Bruns. Aus diesem Video wird ein Ausschnitt für das digitale Regio-Konzert der Musikschulen verwendet.

Sie kann auch auf dem Fagott singen

Emma Gadesmann, die am Gymnasium in Müllheim die elfte Klasse besucht, hat mit acht Jahren begonnen, Fagott zu lernen. Ausschlaggebend für die Wahl des Instruments war, dass in ihrem Wohnort Efringen-Kirchen der renommierte Fagottlehrer Eckhard Lenzing lebt. "Am Fagott gefällt mir, dass es etwas Besonderes ist, was nicht jeder spielt", sagt sie. Außerdem gefällt ihr der facettenreichen Fagottklang. "Ich kann auf dem Fagott singen, es kann aber auch richtig knackig klingen", schwärmt sie, "diese Kontraste finde ich spannend".

Einige Jahre lang hat sie beim "City Connect Orchestra", dem gemeinsamen Orchester der Musikschulen Weil am Rhein und Lörrach mitgespielt. Dieses Jahr hat sie aber pausiert, um sich intensiv auf den Jugend Musiziert-Wettbewerb vorzubereiten. Seit sie im Gymnasium in der Oberstufe ist, sei es terminlich schwieriger, genügend Zeit zum Proben zu finden.

Auch Lehrer Eckhard Lenzing ist voll des Lobes über seine Fagottschülerin

Das Programm für den Bundeswettbewerb 2021 hat sie intensiv mit ihrem Lehrer Eckhard Lenzing erarbeitet. "Wir wollten ein ausgewogenes Programm mit Werken aus verschiedenen Epochen zusammenstellen", erklärt sie. Dass sie damit so hervorragend abschnitt, ist für sie Freude, Bestätigung und Ansporn.

Auch Lehrer Eckhard Lenzing ist voll des Lobes über seine Fagottschülerin: "Sie ist ein großes Talent und sehr fleißig." Beim Fagottspielen sei nicht nur technisch viel zu bewältigen, es brauche auch viel Gefühl für die Farben des Holzblasinstruments, das so warm, weich und unverwechselbar klingt. Immer noch gelte das Fagott unter den Instrumenten als Geheimtipp, aber Fagottspielerinnen und -spieler seien überall gefragt.

Eckhard Lenzing hat auch für vier Bläserschüler im Alter von neun bis 18 Jahren, die im City Connect Orchestra mitspielen, ein Arrangement vorbereitet. Julius Höggi und Ammi Blache (Klarinetten) von der Musikschule Lörrach, Loic Letinois (Horn) und Noah Hohenfeld (Posaune) von der Musikschule Weil am Rhein spielen die festliche Einleitung aus Händels Feuerwerksmusik. Ob die Aufnahme Platz im Gesamtvideo des Regiokonzerts findet, ist aber noch offen.
Info

"Klänge der Region im Netz" ab Samstag, 11. Dezember, 19 Uhr, unter http://www.musikschule-loerrach.de online. Wer statt eines Eintritts für die BZ-Weihnachtsaktion spenden möchte, ist herzlich eingeladen.

Spenden: Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN: DE25683500480001008820,
Volksbank Dreiländereck
IBAN: DE95683900000000003131