Buntes Freiburg

Beim "Summer Graffiti Jam" wurde ordentlich Farbe in den Alltag gebracht

Caroline Bingenheimer

Von Caroline Bingenheimer

So, 21. Juli 2019 um 20:05 Uhr

Freiburg

Die Dreisamwand bei der Schwabentorbrück und umliegende Flächen sind am Wochenende neu gestaltet worden. Es war bereits der dritte "Summer Graffiti Jam" in Freiburg.

"Graffiti zu übermalen, bringt nichts – dadurch werden nicht einmal die Symptome bekämpft. Gesellschaftliche Missstände werden durch graue Wände nicht behoben, da muss man woanders ansetzen", sagte Eduard Kasper am Samstag. Der 38-Jährige war einer von 30 Künstlern, die beim dritten "Summer Graffiti Jam" mitmachten.

Unter dem Motto "Safety Colors" wollten sie zeigen, dass Graffiti nicht mit Angst und Unbehagen, sondern mit Lebendigkeit, Kunst und Kommunikation in Verbindung gebracht werden sollten.

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ