Beratungsstelle "Emma" bleibt weiterhin besetzt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 07. April 2020

Kreis Emmendingen

KREIS EMMENDINGEN (BZ). Nach der Rechtsverordnung des Landes bezüglich der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zählt auch die Drogenberatung emma des AGJ-Fachverbandes zur "kritischen Infrastruktur". Das bedeutet, dass die Beratungsstelle, die für den gesamten Kreis zuständig ist, weiter zu den normalen Öffnungszeiten besetzt ist. Gespräche, auch mit neuen Hilfesuchenden, werden in der Regel telefonisch gehalten. Zur Vereinbarung eines Telefontermines unter Tel. 07641/41970 anrufen – zu der Zeit der offenen Sprechstunde am Donnerstag zwischen 14 und 15.30 Uhr kann auch direkt ein Beratungsgespräch erfolgen. Auf Wunsch können auch Video-Telefongespräche geführt werden. Weitere Infos unter http://www.drogenberatung-emma.de oder emma@agj-freiburg.de.