Nachruf

Berthold Hänel, ehemaliger Lörrach Kulturreferent, ist verstorben

Willi Adam

Von Willi Adam

Di, 14. Januar 2020 um 17:07 Uhr

Lörrach

Berthold Hänel hat das Lörracher Kulturleben geprägt. In der Nacht auf Dienstag ist der frühere Kulturreferent und VHS-Leiter verstorben. Er wurde 90 Jahre alt.

Der frühere Kulturreferent und VHS-Leiter Berthold Hänel ist in der Nacht auf Dienstag gestorben. Hänel wurde 90 Jahre alt. Im kollektiven Gedächtnis der Stadt bleibt Hänel vor allem als Kulturvermittler und als Förderer der Bildenden Kunst lebendig.

Nach einem breit gefächerten kunst- und geisteswissenschaftlichem Studium absolvierte Berthold Hänel zunächst ein Volontariat bei der Badischen Zeitung. 1971 kam er zur Stadt Lörrach, wo er als Kulturreferent und VHS-Leiter (bis 1991) ein vielfältiges Angebot aufbaute. Über einen großen Etat verfügte Hänel dabei nicht.

In seine Amtszeit fiel auch der Aufbau einer Theaterreihe

Was an Geld fehlte, ersetzte er durch Tatkraft und persönliches Engagement, stets unterstützt von seiner Frau Angelika Hänel-Holler. Ihm war es zu verdanken, dass Lörrach zu einer wichtigen Station im literarischen Leben des Landes wurde. Hänel brachte in seiner Reihe "Begegnungen mit Dichter und Werk" namhafte Autoren wie Peter Huchel, Stefan Heym, Wolfgang Hildesheimer und Adolf Muschg in die Stadt. In seine Amtszeit fiel auch der Aufbau einer Theaterreihe.

Sein Engagement für die bildende Kunst, zu dem eine jährliche Ausstellung und Ankäufe durch die Stadt gehörten, führte er auch als Autor mehrerer Bücher über Maler und Keramiker des Markgräflerlandes fort.