Amtsgericht Freiburg

Bestechungsprozess wird gegen Geldauflagen eingestellt

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 31. Juli 2019 um 17:19 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Am Ende fehlten die Nachweise für eine Verurteilung: Am Amtsgericht Freiburg wurde das Verfahren gegen zwei Angestellte der BIMA und einen Malermeister gegen Geldauflage eingestellt.

Mit der Einstellung hat das Amtsgericht Freiburg nach sieben Verhandlungstagen ein Strafverfahren wegen Bestechlichkeit und Bestechung gegen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) der Direktion Freiburg und einen Malermeister aus dem Umland beendet. Hinter den Kulissen des öffentlichen Prozesses wurden Geldauflagen ausgehandelt: Die Angeklagten bezahlen zwischen 300 Euro und 3000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen.
"Valide Feststellungen dafür, dass tatsächlich Gelder geflossen sind, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung