Account/Login

Bewährungsstrafe wegen Hehlerei

  • Mi, 24. August 2016
    Laufenburg

     

Weiteres Urteil nach dem Granulatdiebstahl bei H. C. Starck.

Granulat  wurde 2011 bei H. C. Starck gestohlen.   | Foto: Hilde Butz
Granulat wurde 2011 bei H. C. Starck gestohlen. Foto: Hilde Butz

LAUFENBURG. Im Zusammenhang mit dem Diebstahl von Wolfram-Schmelzgranulat bei H. C. Starck in Laufenburg hat das Schöffengericht Bad Säckingen am Dienstag einen 57-jährigen Mann wegen Hehlerei und Geldwäsche zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten, die zur Bewährung auf zwei Jahre ausgesetzt wurde, verurteilt. Er muss zusätzlich 200 Stunden gemeinnütziger Arbeit leisten. Das Verfahren gegen seine 56-jährige Ehefrau wird unter der Bedingung, dass sie 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit leistet, eingestellt.

Das in Freiburg wohnhafte Ehepaar war Teil eines Netzwerks, das am Diebstahl von rund 20 Tonnen Wolfram-Schmelzgranulat im Wert von 420 000 Euro bei H. C. Starck im Jahr 2011 beteiligt war, spielte ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar