Account/Login

Pop-Musik

Beyoncés Album "Cowboy Carter" ist gut – aber nicht gut genug

  • Di, 02. April 2024, 19:20 Uhr
    Rock & Pop

BZ-Plus Vorab wurde es viel diskutiert, jetzt ist es erschienen: Beyoncés angebliches Country-Album "Cowboy Carter". Es zeigt, dass die besten Absichten nicht zwangsläufig für die beste Kunst sorgen müssen.

Hat auf ihrem neuen neuen Album nicht nur den Cowboy-Hut auf: Beyoncé.  | Foto: Parkwood Entertainment / Sony Music
Hat auf ihrem neuen neuen Album nicht nur den Cowboy-Hut auf: Beyoncé. Foto: Parkwood Entertainment / Sony Music
Jetzt ist es also endlich da, das sogenannte Country-Album von Beyoncé Giselle Knowles-Carter. Dass die 42-Jährige schon quasi vorsorglich über "Cowboy Carter" zu Protokoll gegeben hatte, es handele sich hier ja gar nicht um ein Country-Album, "sondern um ein Beyoncé-Album", stellt sich nun nach der 79-minütigen Durcharbeit der 27 Songs, Schnipsel und Interludes ganz gewiss nicht als Untertreibung heraus.
"Cowboy Carter" ist ungefähr so sehr Country, wie die Ramones-T-Shirts, die es immer mal ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar