Doll und Rees schreiben an der Erfolgsstory mit

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Do, 28. März 2019

Biathlon

Ein Funktionär hat einmal ausgeschlossen, dass es ein Schwarzwälder in den Biathlon-Weltcup schafft: Die WM-Staffelmedaille ist zu 50 Prozent Schwarzwald.

BIATHLON. In der Gunst der deutschen Fernsehzuschauer ist Biathlon die Wintersportart Nummer eins. Die enorme Anziehungskraft und prickelnde Spannung dieses Sports spiegelte sich im Massenstartrennen bei der Weltmeisterschaft in Östersund (Schweden) perfekt wider. Die Skijäger, die nach dem dritten Schießen vorne lagen (Johannes Thingnes Boe, Evgeniy Garanichev) waren im Ziel unter ferner liefen. Und die Skijäger, die vor dem vierten Schießen noch hinterherrannten (Dominik Windisch, Antonin Guigonnat und Julian Eberhard), waren urplötzlich ganz vorne zu finden. Windisch wusste erst Mitte der Schlussrunde, dass er das Feld anführt und auf Goldkurs ist. Entscheidend ist nicht eine Fähigkeit, sondern immer die Komplexleistung aus Laufen und Schießen. Schnell skaten, ruhig schießen – Biathlon ist die Kunst, Gegensätzliches zu vereinen. Und beim Trefferroulette am Schießstand kann es jeden erwischen, das zeigt sich immer wieder.

"Auf dem Zimmer war

es immer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ