Stadtentwicklung

Bis 2030 fehlen noch 3500 neue Wohnungen in Offenburg

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Fr, 08. November 2019 um 08:59 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Offenburg wächst: In den vergangenen fünf Jahren legte der Wohnraum um rund 1700 Wohnungen zu. Doch das ist erst ein Drittel des Bedarfs: Prognosen zufolge müssen noch viel mehr Wohnungen entstehen.

Gegenüber 2015 sind in Offenburg nach Prognosen der Verwaltung bis 2030 etwa 5200 neue Wohnungen nötig. Allein bis Ende 2020 wird mit 1700 Wohnungen ein Drittel auf dem Markt sein. Das geht aus dem jüngsten Bericht zur Wohnraumentwicklung hervor, der am Mittwoch im Planungsausschuss präsentiert wurde. In der Diskussion wurde auch angeregt, verstärkt in die Höhe zu bauen, um den Flächenverbrauch geringer zu halten.

Mehr und kleinere Haushalte
Von 2010 bis 2018 ist die Bevölkerung Offenburgs um 2646 auf 60 843 Einwohner gewachsen. Dieser Zunahme um 4,5 Prozent steht nach Angaben von Silke Moschitz von der Offenburger Stadtentwicklung bei der Zahl der Haushalte gar ein Wachstum um 9,5 Prozent auf 30 264 gegenüber. Diese stärkere ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ