Buch in der Diskussion

Björn Höckes Stichwortgeber: Die Köpfe der Neuen Rechten

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Mi, 22. März 2017 um 22:22 Uhr

Literatur & Vorträge

Der Historiker Volker Weiß wirft in seinem Buch "Die autoritäre Revolte" Schlaglichter auf führende Köpfe der "Neuen Rechten" und deren Ideen. Für Weiß ist diese Neue Rechte eine "Gefahr".

Björn Höcke ist ein bekannter Mann. Götz Kubitschek weniger. Der eine ist das Gesicht des völkisch-nationalistischen Flügels der AfD. Der andere aber ist sein Stichwortgeber – einer der Köpfe der Neuen Rechten.

Dieser Begriff bezeichnet eine Szene aus Intellektuellen und Aktivisten, die sich einen Kulturkampf in Deutschland auf die Fahnen geschrieben haben: gegen Einwanderung und für ein ethnisch bestimmtes Volk, gegen den Islam und für das "Abendland", gegen Homosexualität und für ein traditionelles Geschlechterverhältnis, gegen Liberalismus und für einen starken Staat. Kubitscheks privates Institut für Staatspolitik (IfS) gehört dazu genauso wie diverse ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ