Account/Login

Zisch-Schreibwettbewerb Herbst 2021

Blackbeard im Hamburger Hafen

  • So, 21. November 2021, 15:29 Uhr
    Schreibwettbewerb

     

Von Anselm Ruiz Ehrlich, Klasse 4b, Rosenburgschule, Müllheim

  | Foto: Ferdinando Terelle
Foto: Ferdinando Terelle
An einem Dienstagmorgen war es genau der richtige Tag, um einen Artikel zu schreiben. Schweigend saß ein Journalist mit Namen Albert an seinem Schreibtisch in Hamburg und überlegte sich, über was er schreiben könnte. Er beschloss zum Nachdenken in ein Café zu gehen. Dort bestellte er sich ein Stück Sahnetorte
und trank dazu Milchkaffee. Doch auch im Café fiel ihm nichts ein. Auf einmal fand er interessant, was die Leute an dem Tisch neben ihm besprachen. Es waren zwei Männer, die sich um Gold stritten. Der eine bedrohte den anderen: ,,Wenn Sie mir nicht ihr Gold geben, bringe ich sie um!" und schwenkte eine Pistole, aber so, dass es sonst keiner sehen konnte. Der Mann mit der Pistole sah mit seinem Hut mit Kopftuch, dem Kapitänsmantel, dem Halstuch, dem großen Ohrring und der Augenklappe wie ein echter Pirat aus. Jetzt übergab ihm der andere ein Lederbeutelchen. Wie ein Blitz rannte der Mann mit dem Gold an den Hamburger Hafen. Schnell legte der Journalist einen Zehneuroschein auf den Tisch und verfolgte ihn.

Am Hafen angekommen kroch der Pirat so unauffällig in einen Container, dass ihn kein Hafenarbeiter bemerken konnte. Albert tat so, als ob er sich die Schiffe anschauen würde, doch in Wirklichkeit wartete er ab, was passierte. Beim Sonnenuntergang, als alle Besucher weg waren, sah der Journalist, wie sich ein kleines Boot näherte. Es trug eine Flagge mit Totenkopf. Plötzlich hörte er wie einer von Deck rief:,,Blackbeard!" Da kroch der Pirat, der scheinbar wirklich so hieß, wie sein berühmter Vorgänger vor 200 Jahren, aus dem Container und sprang mit auf das Boot. Albert rief die Polizei an: ,,Ein Seeräuber hat einem Mann im Café von Hamburg Gold geraubt." ,,Halt! Fahren sie nicht weg!", rief er den Piraten zu, als sie gerade dabei waren, den Anker aus dem Meer zu ziehen. Albert wurde ängstlich als er sah, wie einer der Piraten seine Pistole aus dem Gürtel zog und er wollte auch gleich wegrennen, doch da bekam er einen Streifschuss an sein Bein. Laut schrie er auf. Nach kurzer Zeit kamen ein Polizeihubschrauber und zwei Polizeiautos. Vier Polizisten pumpten ein Schlauchboot auf und warfen es auf das Wasser. Dann passierte etwas Unglaubliches. Das Boot der Piraten war plötzlich hell beleuchtet. Es sah wie ein Raumschiff aus, das sich zum Start vorbereitete. Gerade als die Polizisten es an der Schiffsschraube erwischt hatten, hob das Boot mit Polizisten und Seeräubern ab und flog in rasender Geschwindigkeit davon. Man sah sie nie wieder. Doch auf jeden Fall wusste Albert jetzt, über was er schreiben könnte.

Ressort: Schreibwettbewerb

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.