Blutspende in Reichenbach

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 09. Juli 2020

Lahr

DRK bittet im Unterstützung.

(BZ). Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bittet um Blutspenden bei einer Aktion am Montag, 13. Juli, von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Geroldsecker Halle in Reichenbach. Eine Terminreservierung ist notwendig.

Der Bedarf an Blutspenden nach Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen ist stark angestiegen, heißt es in der Ankündigung. Über mehrere Wochen wurden aufgrund der Corona-Pandemie nicht dringend erforderliche Operationen zunächst ausgesetzt, entsprechend reduzierte sich der Blutbedarf, heißt es weiter. Seit wenigen Tagen werde die Behandlungsfrequenz und Operationstätigkeit in den Kliniken wieder hochgefahren. Die Folge sei eine hohe Bedarfssteigerung.

Diverse Sicherheitsvorkehrungen werden bei der Blutspende ergriffen. Hierzu zählt eine Temperaturmessung am Eingang, die kontrollierte Aufforderung zur Handdesinfektion sowie die Rückstellung von Spendern, die sich in den vergangenen vier Wochen im Ausland aufgehalten haben oder Kontakt zu infizierten Menschen hatten. Blutspender erhalten bei der Blutspende eine Schutzmaske (MNS-Maske). Menschen mit grippalen oder Erkältungs-Symptomen oder Durchfall werden nicht zur Blutspende zugelassen.

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 Jahren nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist eine Blutspende möglich, vorausgesetzt der Gesundheitszustand lässt dies zu. Zur Blutspende sollte der Personalausweis mitgebracht werden.

Weitere Infos gibt es unter http://www.blutspende.de oder unter der gebührenfreien Service-Hotline Tel. 0800/11 949 11.

Reservierungen sind möglich unter mehr.bz/spendereichenbach