Christine Albert übernimmt Vorsitz

Erhard Morath

Von Erhard Morath

Sa, 29. Juni 2019

Bonndorf

Förderverein bleibt wichtiges Bindeglied der Gesellschaft zum Bildungszentrum Bonndorf.

BONNDORF. Im Mittelpunkt standen bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Bildungszentrum Bonndorf Wahlen, ein Leistungsbericht der Aktivitäten und der Vielzahl und Vielfalt finanzieller geförd
erter Einzelprojekte.

Jochen Schäuble, seit zwölf Jahren Vorsitzender des Vereins, hieß die Vorstandsmitglieder und weitere Personen und Mitglieder willkommen und ließ die Arbeitseinsätze bei Schulveranstaltungen Revue passieren. Dabei reihten sich große und kleine Höhepunkte aneinander, allesamt eine willkommene Unterstützung des Schulalltages und verantwortlich für manches Projekt, das ohne vermutlich nicht oder wenn, dann mit weniger Tiefgang verwirklicht worden wäre. Um nur einige zu nennen: Schulentlassfeier, Einschulung, Elternabend für die 5. Klassen, Schule-Kennenlern-Aktion, das große Zirkusprojekt, Hausaufgabenbetreuung durch Schüler, Musical-AG im Paulinerheim, Neuanmeldung – und immer war der Förderverein mit im Boot, finanziell oder als Betreuungs- oder Bewirtungsteam.

Neben Christa Koliska als Schriftführerin listete Dagmar Geng als Kassiererin ein umfangreiches Zahlenwerk auf. Die Einnahmen lebten von den Mitgliedsbeiträgen der inzwischen 87 Mitglieder, einem Spendenaufkommen von über 9000 Euro (Eltern, Sparkasse, Stadt Bonndorf, Dunkermotoren). Die Mittel kamen dann in großen und kleinen Portionen Klassen- und Schülergruppen zugute und entlasteten letztlich den Geldbeutel der Eltern.

Darüber hinaus gelang es, die unterschiedlichen Fördervereine am Bildungszentrum mit einheitlicher Satzung zusammenzuführen. Die Kassenprüfer Ines Hugel und Norbert Kriegl bescheinigten eine perfekte, ordnungsmäßige Kassenführung. Danach stand einer Entlastung des Vorstandes und der Kassiererin nichts mehr im Wege. Sie wurde per Handzeichen einstimmig gegeben.

Den Wahlakt leitete Tilmann Frank. Er hatte, weil bestens vorbereitet, keine Mühe, diesen in 15 Minuten über die Bühne zu bringen (siehe Infobox). Die aus der Vereinsführung scheidenden Jochen Schäuble und Christa Koliska ob ihrer Verdienste mit Lob, Präsenten und Beifall bedacht, bleiben dem Vorstand allerdings als Beisitzer erhalten.

Jochen Schäuble bedankte sich für das erlebte Miteinander: "Es wurde viel bewegt und es hat Spaß gemacht, es war eine spannende Zeit." Allein die Tatsache dass die Amtsinhaber über die Zeit hinaus, in der eigene Kinder das Bonndorfer Bildungszentrum besucht hatten, im Förderverein weiterhin aktiv blieben, verdeutlicht deren ehrenamtlichen Einsatz für die Allgemeinheit, die Schüler, die Eltern und die Lehrkräfte.

Dass das Bonndorfer Bildungszentrum guten Zeiten entgegenblicken darf, dafür sorgen die gestiegenen Anmeldezahlen von Schülern für das neue Schuljahr, deutlich mehr als im Vorjahr.