Junge Sportler knacken die Rekorde

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 25. Juli 2019

Bonndorf

Real- und Werkrealschüler zeigen bei Bundesjugendspielen tolle Leistungen / 181 Urkunden.

BONNDORF (BZ). Bei sensationellem Wetter führte die Real- und Werkrealschule Bonndorf vor Kurzem die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik durch. Die Fünft- und Sechstklässler durchliefen vormittags ihren Dreikampf, und Rektor Tilman Frank konnte pünktlich allen Schülerinnen und Schülern zu ihren Leistungen gratulieren und die Siegerehrung vornehmen.

Die Schulsieger der Klassenstufen 5 und 6 heißen, bereits das zweite Mail in Folge, Mara Heer (6 a)und Leon Duttlinger (6 a). Beide können zudem stolz darauf sein, einen neuen Schulrekord aufgestellt zu haben: Mara Heer lief die 800 Meter in 2:46 Minuten und Leon sprintete die 75 Meter in 10:50 Sekunden. In der Klassenstufe 5 und 6 wurden noch ein weiterer bestehender Schulrekord geknackt – Nikita Lutsnikov (6 c) stellte einen neuen Rekord über Sprintdistanz von 50 Metern auf.

Die 7. bis 9. Klassen starteten in der zweiten Hälfte des Vormittags und lieferten sich manch spannendes Sprint-/Sprung- und Wurfduell. Besonders groß war die Freude bei den jungen Sportlern, wenn sie persönliche Bestmarken erreichten oder sogar überboten. Der männliche Schulsieger der Klassenstufe 7 bis 9 ist Lars Ganzhorn. Sein Bruder Leon Ganzhorn schnitt zwar noch besser ab, startete aber außer Konkurrenz, da er als Zehntklässler gar kein Schüler des Bildungszentrums mehr ist. Bei den Mädchen gibt es zwei Siegerinnen, die mit der exakt gleichen Punktzahl abschnitten, Nora Färber und Cynthia Kurz. Auch in dieser Altersklasse wurden im Laufe des Vormittags Schulrekorde erzielt: Einen neuen Rekord stellte Alexander Kling (8 c) auf, der den 200 Gramm-Ball 67,40 Meter weit warf. Wie in jedem Jahr versuchten wieder einige Jungs den Rekord auf die 1000 Meter zu knacken, liefen aber äußerst knapp an der Zeit vorbei, sodass Jochen Schäuble diesen Schulrekord immer noch inne hat. Lars Ganzhorn verbesserte den acht Jahre alten Rekord auf die Distanz von 3000 Meter und stellte mit einer Laufzeit von 10:21 Minuten eine neue Bestmarke auf.

Das Lehrerkollegium, das für einen reibungslosen Wettkampf sorgte, freute sich zusammen mit den Schülerinnen über die 181 Sieger- und Ehrenurkunden, die vergeben wurden.