Am Mittwoch

Brand im Amperit-Betrieb in Laufenburg ist schnell unter Kontrolle

Martin Köpfer

Von Martin Köpfer

Mi, 24. Februar 2021 um 15:27 Uhr

Laufenburg

Ein Brand mit Rauchentwicklung wurde am Mittwochmittag im Amperit-Betrieb Rhina nahe Murg gemeldet. Verletzt wurde niemand. Mehrere Feuerwehren waren vor Ort.

Zu einem Brand ist es am Mittwochmittag im Laufenburger Amperit-Betrieb Rhina gekommen, in dem Industriepulver hergestellt wird und der zum Unternehmen Höganäs gehört. Gegen 12 Uhr geriet ein Filter in Brand, was zu einer Rauchentwicklung führte. Diese Rauchentwicklung ging auf einen Metallbrand zurück, berichtet Höganäs-Pressesprecher André Bense. Die Brandmeldeanlage löste sofort aus, so dass der Brand schnell unter Kontrolle gebracht wurde. Es gab keine Verletzten. Der Schaden hält sich nach Werksauskunft in Grenzen, die Brandursache sei noch unklar. "Wir arbeiten an der Analyse", berichtete Bense am Mittwoch auf Nachfrage der BZ. Neben der Werkfeuerwehr waren auch die Laufenburger Feuerwehr mit vier Fahrzeugen und 20 Wehrleuten sowie die First Responder vor Ort. Auch die Murger Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und neun Feuerwehrleuten ebenso wie DRK und Polizei vor Ort.