Größerer Einsatz

Brand in einem Patientenzimmer der Uniklinik

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Di, 23. März 2021 um 17:12 Uhr

Freiburg

Ein Feuer in einem Zimmer der Uniklinik konnte schnell gelöscht werden. Die Rettungskräfte waren rasch und zahlreich vor Ort. Verletzt wurde zum Glück niemand.

In der Medizinischen Klinik des Uniklinikums ist es am Dienstagnachmittag zu einem Zimmerbrand gekommen. Die Feuerwehr war kurz nach 14 Uhr per Notruf alarmiert worden. Noch vor Eintreffen der Wehrleute hatte eine Pflegekraft das Feuer mit einem Pulverlöscher gelöscht. Eine Sporttasche war in Brand geraten. "Es wurde niemand verletzt und es musste auch niemand evakuiert werden", sagte Kliniksprecher Benjamin Waschow. Die Wehrleute befreiten mit einem Belüftungsgerät den betroffenen Klinikbereich vom Rauch. Weil aus der Klinik alarmiert wurde, war die Feuerwehr mit "größerem Besteck" vor Ort – mit insgesamt 46 Kräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Wehren Unterstadt, Rieselfeld und St. Georgen. Der Rettungsdienst war mit zwei DRK-Rettungswagen und zwölf Kräften vor Ort, darunter zwei Notärzte, der Leitende Notarzt und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst.