Die Schulen favorisieren eine Verbundlösung

Agnes Pohrt

Von Agnes Pohrt

Do, 21. März 2013

Breisach

Hugo-Höfler-Realschule könnte neben Gemeinschaftsschule Bestandteil des Schulsystems bleiben / Gemeinderat soll noch vor der Sommerpause entscheiden.

BREISACH. Über die Zukunft der Hugo-Höfler-Realschule und der Julius-Leber-Schule diskutierten die Mitglieder des Sozial- und Verwaltungsausschusses am Dienstagabend. Mit den unterschiedlichen Modellen soll sich jetzt der Arbeitskreis Schulentwicklung befassen, der um fünf Räte erweitert wurde. Noch vor der Sommerpause soll der Gemeinderat entscheiden, ob - wie von der SPD gefordert - schon im Herbst ein Antrag auf eine Gemeinschaftsschule gestellt wird. Die beiden Schulen favorisieren einen Verbund von Gemeinschafts- und Realschule.

An der Sitzung nahmen auch Schulamtsleiter Manfred Vossler und Schulrätin Charlotte Beringer teil, die im Schulamtsbezirk für die Werkreal- und die Gemeinschaftsschulen zuständig ist. Unter den Zuhörern waren Christoph Wolk, Leiter der Hugo-Höfler-Schule und Siegmund Früh, Rektor der Julius-Leber-Schule.

DER IST-ZUSTAND

Der demografische Wandel und der Wegfall der Grundschulempfehlung machen eine Veränderung der Schullandschaft erforderlich. Die Entwicklung geht zum zweigliedrigen Schulsystem mit Gymnasium und Gemeinschaftsschule oder Gymnasium und Realschule. Haupt- und Werkrealschulen seien eine aussterbende Schulform, sagte Bürgermeister Oliver Rein. Das zeige sich auch in Vogtsburg und Ihringen. Im Vergleich sei Breisach in einer komfortablen Lage, dennoch müsse auch hier eine Entscheidung getroffen werden. "Gemeinschaftsschulen sollte man auf keinen Fall verteufeln, es kann gut funktionieren", gab Rein die Position des Städtetags Baden-Württemberg wieder. "In Breisach muss die Realschule Bestandteil des Systems bleiben", betonte Rein. In die Überlegungen müsse auch die Region einbezogen werden. Falls sich Breisach ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung