Heimatpfad Hochschwarzwald zeigt alte Kulturgüter

Heimatpflege kostet ganz schön Geld

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Di, 23. Juni 2009 um 15:17 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Zu bewundern sind alte Sägemühlen, Getreidemühlen, eine Seilerei, ein altes Zollhaus und viel altes Handwerk auf dem Heimatpfad Hochschwarzwald in Hinterzarten und Breitnau. Aber das kostet den Trägerverein ganz schön Geld.

BREITNAU/HINTERZARTEN. Das Freilichtmuseum Heimatpfad Hochschwarzwald vermittelt einen einzigartigen lebendigen Einblick in altes Schwarzwälder Handwerk bis hin zu frühindustriellen Entwicklungen. Historisch bedeutsame Sägen und Mühlen, Zollhaus und Seiltrieb sowie eine Seilerei wurden in den letzten 22 Jahren restauriert und erhalten. Allerdings plagt den Verein eine fünfstellige Schuldenlast.

Vorsitzender Wolfgang Schlachter sagte in der Jahresversammlung im Goethe-Haus des Hofguts Sternen: "Wir müssen in Zukunft kleinere Brötchen backen, um irgendwann wieder eine schwarze Null zu erreichen."

Schatzmeister Thomas Schuler erläuterte die aktuelle Kassenlage. Für die Umsetzung der Moserhofmühle aus dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ