Brückenbauer, Seelsorger

Dieter Erggelet

Von Dieter Erggelet

Mi, 11. Juli 2018

Kreis Emmendingen

BZ-PORTRÄT: Für Günter Richter hat Wyhl eine zentrale Rolle gespielt / Heute wird er 85 Jahre alt.

EMMENDINGEN. Zwischen den Stühlen zu sitzen und zugleich als Brückenbauer zu agieren, gilt in der Regel als große Leistung. Pfarrer Günter Richter, der seit eineinhalb Jahren wieder in Emmendingen lebt, ist das vorzüglich gelungen. Seine diplomatische Meisterleistung vollbrachte er in der Nacht vom 24. zum 25. Februar 1975 auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzungen um das geplante Atomkraftwerk in Wyhl. An diesem Mittwoch, 11. Juli, feiert er seinen 85. Geburtstag.

Als Pfarrer von Weisweil sprach Richter damals im Gemeindehaus mit Vertretern der Landesregierung und Sprechern der Atomkraftgegner. Die Regierung hatte geplant, das besetzte Baugelände mit 400 Polizisten und vier Wasserwerfern räumen zu lassen. Dank der Vermittlungsarbeit von Richter wurde die Aktion abgeblasen. Am Ende mündete sie in die "Offenburger Erklärung", die im Weisweiler Pfarrhaus verfasst wurde. Damit wurde der Konflikt zwischen Atomkraftgegnern und CDU-Landesregierung weitgehend entschärft. Der CDU-Fraktionsvorsitzende und spätere Ministerpräsident Lothar Späth spielte dabei im Hintergrund ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ