BUCHTIPP II

Ronja Vattes

Von Ronja Vattes

Sa, 03. April 2021

Reise

Seensucht

Ein bisschen wundert man sich schon: Wie schön der Süden Deutschlands ist, das wussten wir ja bereits durchaus, irgendwie. Aber es noch einmal so geballt in Wort und Bild vor Augen geführt zu bekommen, hebt Wahrnehmung und Wertschätzung auf ein neues Level. Der Dumont-Reiseverlag zeigt es uns in seiner Ausgabe "Deutschland – Berge und Seen im Süden", widmet sich den Großen wie Bodensee und Königssee, Chiemsee, Tegernsee und Starnberger See, zeigt aber auch, wie schön die Landschaften an kleineren Gewässern sind. So kommt selbst der an Bächen gelegene Mühlenweg bei Ottoschwanden zu seinem Recht oder die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte mit ihren 17 kleinen Eiszeitseen – ein echtes Naturparadies. Ein locker-luftiges Layout, viel Service und schöne Bilder machen Lust auf einen unbeschwerten Sommer am See – urlaubsbedürftig wie wir alle in Corona-Zeiten sind, wär’s auch egal an welchem. Das Problem ist nur: Auch alle anderen wollen dieses Jahr dorthin. Und so wundert man sich schon: Wie kamen die relativ menschenfreien Bilder zustande? Ließen die Fotografen dafür die überlaufenen Gestade räumen? Oder muss man eben doch nur den Zeitpunkt klug wählen?

Dumont (Hrsg.): Deutschland – Berge und Seen im Süden, Dumont-Reiseverlag, 205 Seiten, 15 Euro