Bulgarischer Führerschein entpuppt sich als Fälschung

Hilde Butz

Von Hilde Butz

Fr, 17. Januar 2020

Bad Säckingen

BZ-Plus Das Amtsgericht Bad Säckingen hat einen 56-Jährigen wegen fahrlässigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe verurteilt.

BAD SÄCKINGEN. Ein 56 Jahre alter Angeklagter wurde vom Amtsgericht Bad Säckingen wegen fahrlässigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt (15 Tagessätze zu je 40 Euro). Die vorgeworfene Urkundenfälschung konnte ihm nicht nachgewiesen werden.

Der Mann hatte sich fahrlässig auf einen Handel mit einem Bekannten in Bad Säckingen eingelassen, der ihm für relativ wenig Geld einen neuen Führerschein versprach. Dieser Bekannte, von dem er nur den Vornamen kenne und zu dem er keinen Kontakt mehr ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ