Immobilien

Bundesanstalt treibt die Mieten in Freiburg in die Höhe

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Fr, 13. Dezember 2019 um 12:42 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Wohnungsgesellschaft Bima, das Immobilienunternehmen des Bundes, erhöht die Mieten ihrer 803 Wohnungen in Freiburg nach drei Jahren erneut um 15 Prozent. Etliche Mieter sind verärgert.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) ist eine der größten Eigentümerinnen von Immobilien in Deutschland – allein 36.000 Wohnungen gehören ihr bundesweit. In Freiburg besitzt die Anstalt des öffentlichen Rechts 57 Wohngebäude mit insgesamt 803 Wohnungen. Etliche dieser Mieter sind verärgert: Die Bima hat die Mieten nach drei Jahren erneut um 15 Prozent erhöht, beruft sich auf den Mietspiegel – und treibt damit selbst die Mieten in die Höhe. Rechtlich ist das nicht zu beanstanden.
Kommentar: Bei den Bima-Wohnungen gilt ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ