Im Hauptbahnhof Freiburg

Bundespolizei nimmt zweifach Gesuchten fest

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 17. Januar 2020 um 14:26 Uhr

Freiburg

Die Bundespolizei hat einen Mann, der mit zwei Haftbefehlen wegen Körperverletzung gesucht wurde, im Hauptbahnhof Freiburg festgenommen. Er kam in Haft.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte einen 46-jährigen Mann am Donnerstagabend im Freiburger Hauptbahnhof. Die Überprüfung des deutschen Staatsangehörigen ergab, dass er in zwei Fällen zur Festnahme zwecks Strafvollstreckung ausgeschrieben war. Wegen Diebstahls war der 46-Jährige zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Euro, ersatzweise 50 Tage Freiheitsstrafe, verurteilt worden und außerdem wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 1460 Euro oder 146 Tagen Freiheitsstrafe. Da der Gesuchte die geforderten Geldbeträge nicht aufbringen konnte, so die Bundespolizei, nahmen die Beamten den Mann fest. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.